Willkommen bei Portal Sozialarbeitswissenschaften
Suchen:
  Einen Account anmelden? Monday, Nov 12 2018  
Hauptmenü
Startseite
Intentionen/Ziele
Volltexte
Beiträge
Tagungsdokumentationen
Rezensionen
Seminararbeiten
Tagungen/Termine
Ankündigungen
Weblinks
Newsletter
Suche im Web
Ihr Account
Ankündigung übermitteln
Impressum
AutorInnen
Kontakt
Häufige Fragen
Top 10 Statistiken

Benutzer online
Willkommen Gast!
Gäste Online: 1

Im Augenblick sind keine Mitglieder auf der Seite.

Heise News Ticker

Portal Sozialarbeitswissenschaften Login
Name:

Passwort:

Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn hier einen anlegen.

Just a counter

  
Zur Person
Druckversion   Druckversion


Dr. Friedhelm Ackermann
Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge
Diplom-Pädagoge
Tel.: (0441) 88 52 57 1
Fax: (0441) 98 33 109

friedhelm@ackermann.as

 

1. Kurzbiographie
2. Arbeitsschwerpunkte
3. Veröffentlichungen


1. Kurzbiographie

geboren 1962 in Leer/Ostfr.

1985 - 1988 Studium des Sozialwesens in Emden

1990 - 1998 Studium der Erziehungs- und Sozialwissenschaften in Oldenburg

1993 - 1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule Ostfriesland, Fachbereich Sozialwesen

2000 Promotion an der Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg

2. Arbeitsschwerpunkte

Qualitative Sozialforschung, Professionalisierung, moralische Entwicklung und Erziehung

3. Veröffentlichungen

Monographien und Sammelbände

- (1997): Der steinige Weg zur Fachlichkeit - Sozialpädagogische Kompetenz in der Ambivalenz von Erfahrung und Wissen. Emden (zusammen mit D. Seeck, A. Winter, S. Owczarski u. J. Mühlenstedt)

- (1999): Soziale Arbeit zwischen Studium und Beruf. Eine qualitativ-empirische Studie zur Berufseinmündung von AbsolventInnen des Fachbereichs Sozialwesen. Qualitative Forschungsmethoden in den Erziehungs- und Sozialwissenschaften Bd. 3, Frankfurt am Main

- (1999): Der steinige Weg zur Fachlichkeit - Handlungskompetenz in der Sozialen Arbeit. Hildesheimer Schriftenreihe zur Sozialpädagogik und Sozialarbeit Bd. 12, Hildesheim (zusammen mit D. Seeck)

- (1999): Moralisches Urteil und Handeln. Frankfurt am Main (zusammen mit D. Garz, F. Oser u. W. Althof)

- (2000): Handlungskompetenz und generative Deutungsmuster in der Sozialen Arbeit. Oldenburg

Beiträge in Sammelbänden

- (1994): Die Modellierung des Grauens. Exemplarische Interpretation eines Werbeplakates zum Film "Schlafwandler" unter Anwendung der "objektiven Hermeneutik" und Begründung einer kultursoziologischen Bildhermeneutik. In: D. Garz/K. Kraimer (Hg.), Die Welt als Text, Frankfurt am Main, S. 195-225

- (1995): "Schimanski! Schimanski ist toll!". Identitätsentwicklung in einer Individualität verneinenden Gesellschaft. In: W. Marotzki/H.H. Krüger (Hg.), Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Opladen, S. 158-174 (zusammen mit U. Blömer u. D. Garz)

- (1998): Wissen und Können in der Sozialen Arbeit - Motivation, Fachlichkeit, berufliche Identität - eine empirische Annäherung. In: D. Rohloff (Hg.), Lernorte - Beiträge zu einer Verankerung von sozialer Arbeit, Emden, S. 69 - 83 (zusammen mit D. Seeck u. A. Winter)

- (2000): Soziale Arbeit zwischen Allmacht und Ohnmacht - eine exemplarische Fallrekonstruktion zur Logik sozialarbeiterischen Handelns. In: K. Kraimer (Hg.), Die Fallrekonstruktion - Sinnverstehen in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Frankfurt am Main (zusammen mit S. Owczarski)

- (in preparation) A lifelong Defeat? Writing Autobiography as a Historization of individual Experience. Structural Hermeneutics as a method in biographical research. (zusammen mit S. Kanke)

Zeitschriftenbeiträge

- (1988): Mensch und Natur - Ein Widerspruch? 75 Jahre "Mensch und Erde" von Ludwig Klages. In: BDP Bundesinfo Nr. 44, S. 27-34

- (1993): Forschungsnotiz: Projekt "Professionalität in der SA/SP - Handlungskompetenz in sozialen Arbeitsfeldern". In: blickpunkt 3/93, S. 10-12 (zusammen mit D. Seeck)

- (1994): "...and is willing to fight..." Kunst, Bildung und Erziehung zur Mündigkeit. In: GiSA - Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 48 (2), S. 35-42

- (1995): Qualitative Forschung und Professionalisierung Sozialer Arbeit. In: Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 49 (2), S. 43-60

- (1995): Handlungskompetenz und generative Deutungs- und Handlungsmuster in der Sozialen Arbeit. In: neue praxis 25, S. 79-91 (zusammen mit D. Seeck)

- (1999): Professionalisierung ohne Profession? Der "wissenschaftlich ausgebildete Praktiker" als Auslaufmodell. In: SozialExtra, Nr. 10

- (1999): Soziale Arbeit in der Ambivalenz von Erfahrung und Wissen. Motivation - Fachlichkeit - berufliche Identität. In: neue praxis 29, S. 7 - 22 (zusammen mit D. Seeck)

- (2000): SozialpädagogInnen/SozialarbeiterInnen zwischen Studium und Beruf. Wissen und Können in der Sozialen Arbeit, Motivation, Fachlichkeit und berufliche Identität. In: Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 54 (1), S. 21 - 38 (zusammen mit D. Seeck)

- (2000): Professionelles Handeln im semi-professionellen Feld? Handlungskompetenz in der Sozialen Arbeit als "Quasi-Professionalität". In: Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 54 (2), (im Druck) (zusammen mit S. Kanke)

Beiträge im Internet

- Qualitative Forschung und Professionalisierung Sozialer Arbeit. In: Rundbrief Gilde Soziale Arbeit, Online-Ausgabe

- SozialpädagogInnen/SozialarbeiterInnen zwischen Studium und Beruf. Wissen und Können in der Sozialen Arbeit, Motivation, Fachlichkeit und berufliche Identität. In: Rundbrief Gilde Soziale Arbeit, Online-Ausgabe

- SozialpädagogInnen/SozialarbeiterInnen zwischen Studium und Beruf, Veröffentlichung durch die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (zusammen mit D. Seeck)

- Handlungskompetenz und generative Deutungsmuster in der Sozialen Arbeit. Online-Dissertation

- (2000): Experte? Laie? Dilettant? Modifikationen der Auswertung von ExpertInneninterviews nach Meuser/Nagel. In: Qualitative Sozialforschung, Juni-Ausgabe http://www.qualitative-sozialforschung.de

- (2000): Beruf, Disziplin, Profession? Ein kurzer Überblick über qualitative Studien zur Professionalisierung Sozialer Arbeit. In: Qualitative Sozialforschung, Juli-Ausgabe http://www.qualitative-sozialforschung.de

Rezensionen (Auswahl)

- (1994): Sammelrezension "Moralische Entwicklung und Erziehung". In: Das Argument, Nr. 203, S. 124-131

- (1994): Sammelrezension "Moral Development and Education". In: Journal of Moral Education 24, S. 199-204

- (1994): Fremdenfeindliche Gewalt - Einstellungen, Täter, Konflikteskalation (H. Willems u.a.). In: GiSA - Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 48 (2), S. 88-90

- (1994): Rechtsradikale Gewalt im vereinigten Deutschland (Hg. H.-U. Otto/R. Merten). In: GiSA - Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 48 (2), S. 81-83

- (1995): Schule, Gewalt und Rechtsextremismus (Hg. W. Schubarth/W. Melzer). In: GiSA - Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 49 (1), S. 74 - 75

- (1996): Fremde und Andere in Deutschland (Hg. S. Müller/H.-U- Otto/U. Otto). In: GiSA - Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 50 (1), S. 68-69

- (1996): Die Psychologie der Moralentwicklung (L. Kohlberg). In: GiSA - Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 50 (1), S.

- (2000): Sammelrezension Rassismus, Rechtsradikalismus, Gewalt. In: Rundbrief Gilde Soziale Arbeit 54 (2), (im Druck)

zurück


  
Kalender
  So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa.
>         01 02 03
> 04 05 06 07 08 09 10
> 11 12 13 14 15 16 17
> 18 19 20 21 22 23 24
> 25 26 27 28 29 30  

Bienvenue/Welcome/Bienvenidos
Informations
Information
Informaciones

Top Links
Buch Sozial
SAIN
Sozialwesen Info
Job Sozial
Qualitative Sozialforschung
Webnetwork Nordwest

Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter
oder sehen Sie unser Newsletter Archiv ein

Copyright © Portal Sozialarbeitswissenschaften 2001 - 2009
Powered by WNN